Unser Stickstoff-Notruf

Sie benötigen möglichst schnell Stickstoff flüssig in einer Notsituation oder für eine dringende Anwendung? Ihr Anruf beim Broser Stickstoff-Notruf erreicht uns auf jeden Fall – wenn nötig, auch nachts. Eine sofortige Anlieferung ist zu jeder Zeit sichergestellt!

TEL: +49 (0)170 / 70 35 423

Stickstoff Notruf

Zukunftsweisende Technologie

<h3>Zukunftsweisende <span class=Technologie" />
  • Kontakt
  • Anfrage

Wir beraten Sie gerne persönlich

06233 / 318 5601

Täglich von 0 - 24 Uhr - oder per Mail

info@stickstoff24.de

*

*

Rohrfrosten

Broschüre zum Rohrfrosten

Rohfrost Bröschüre

Jetzt anfordern!

Rohrfrosten mit Stickstoff flüssig -
Zukunftsweisende Technologie mit TÜV-Zulassung

Rohrfrosten ist ein zeit- und kostensparendes Verfahren bei Reparatur- und Wartungsarbeiten an Rohrleitungssystemen. Es eignet sich für Leitungen, die mit heißem oder kaltem Wasser, Säuren, Laugen, Ölen, Emulsionen, Schlämmen und anderen flüssigen Medien befüllt sind. Beim Rohrfrosten wird gezielt ein definierter Teil des Rohres durch Einfrieren mit Stickstoff flüssig abgedichtet. Danach können Instandhaltungsarbeiten, Reparaturen, Umbaumaßnahmen und Wartungen durchgeführt werden – ohne vorheriges Entleeren des Rohrsystems und ohne zeitaufwendiges Wiederbefüllen, Entlüften, Anheizen oder Anfahren.
Die Experten der Firma BROSER setzen ihre langjährige Erfahrung in Kraftwerken, Fernwärmesystemen und bei der Sanierung von Gebäudekomplexen ein, um Stillstandszeiten so weit wie möglich zu begrenzen und Kosten zu minimieren.

Das Rohrfrostverfahren der BROSER GmbH wurde im Jahr 2011 vom TÜV zertifiziert und zugelassen. Damit wurde bestätigt, dass dieses Verfahrenden den strengen Sicherheitsauflagen des TÜV entspricht und einen sicheren Rohrverschluss ermöglicht.

Außerdem ist das BROSER Rohrfrostverfahren seit 2009 zertifiziert nach KTA 1401 und erfüllt damit einen der höchsten Sicherheitsstandards in Deutschland. Dieses Zertifikat ermöglicht es den BROSER-Experten, das Rohrfrostverfahren selbst in Kernkraftwerken mit ihren strengen Sicherheitsauflagen durchzuführen.

Darüber hinaus ist die Firma BROSER bei dem AGFW, dem Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK gelistet und das Rohrfrostverfahren für den Einsatz in der Fernwärme zugelassen. In Vorträgen und Seminaren des AGFW sind die BROSER Experten regelmäßig als Fachreferenten vertreten.